Menu
menu

Laut Gemeinschaftsschulverordnung sind der Grundsatzband für die Gemeinschaftsschule und die Fachlehrpläne der Sekundarschule Grundlagen für die schulinterne Planung an der Gemeinschaftsschule.

Bereits ab Schuljahrgang 5 sind kompetenz- und neigungsorientierte Differenzierungsangebote zu unterbreiten. In den Schuljahrgängen 7 und 8 sind verstärkt auch abschlussorientierte Angebote, ausgerichtet an den curricularen Vorgaben des Gymnasiums, vorzuhalten. Dies betrifft insbesondere den Unterricht in den Kernfächern und Naturwissenschaften, mindestens jedoch Mathematik und Englisch. Für die Kernfächer, Naturwissenschaften und Geschichte  werden in unten stehender Tabelle fachliche Orientierungen zur abschlussbezogenen Differenzierung gegeben. Anregungen für differenzierte Unterrichtsgestaltung geben neben diesen fachlichen Orientierungen sowohl die niveaubestimmenden Aufgaben für die Sekundarschule als auch niveaubestimmende Aufgaben für das Gymnasium.

Ab dem 9. Schuljahrgang des in allen Fächern auf den Erwerb des Abiturs ausgerichteten Unterrichtes (Gymnasialzweig) sowie in der gymnasialen Oberstufe gelten die Vorgaben für das Gymnasium.

Das Unterstützungsmaterial „Orientierungen zur schulinternen Planung an Gemeinschaftsschulen“ bietet Schulleitungen, Steuergruppen und Lehrkräften Anregungen, wie Prozesse schulinterner Planungsarbeit gestaltet werden können und welche überfachlichen und fachlichen Aspekte dabei zu beachten sind, um abschlussbezogene Differenzierungen zu ermöglichen. Dieses Material finden Sie hier (PDF).

Planungsbeispiele bieten Anregungen zur kompetenzorientierten Unterrichtsgestaltung. Diese finden Sie auf dem Bildungsserver in den Rubriken der jeweiligen Fächer.

Um den weiteren Ausbau des gemeinsamen Unterrichts zu unterstützen, wurden vom Kultusministerium Grundsätze für den Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Lernen an allgemeinbildenden Schulen herausgegeben. Diese Grundsätze sowie Anregungen aus der Praxis für die Praxis finden Sie hier.

Entsprechend der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ wurden der Grundsatzband und die Fachlehrpläne für die Sekundarschule angepasst. Deren Umsetzung wird für vier Jahre erprobt. Der Umsetzungsgrad der Kompetenzanforderungen orientiert sich zunächst an den technischen und personellen Voraussetzungen der jeweiligen Schulen. Ziel ist eine schrittweise Weiterentwicklung dieser Voraussetzungen, um die Lehrplananforderungen in einem angemessenen Zeitraum möglichst optimal umzusetzen.
Die Erprobung erfolgt in allen Schuljahrgängen beginnend mit dem Schuljahr 2019/2020. Die Anpassungen sind in den PDF-Dokumenten farbig hervorgehoben.

 

Grundsatzband Gemeinschaftsschule PDF

Die letzten drei Spalten der nachfolgenden Tabelle beziehen sich auf die abschlussbezogene Differenzierung.

FachFachlehrplan
Sekundarschule
Niveau-
bestimmende
Aufgaben
Sekundarschule
Fachliche
Orientierungen
Fachlehrplan
Gymnasium
Niveau-
bestimmende
Aufgaben

Gymnasium
AstronomiePDFPDFPDF
BiologiePDFPDFPDFPDFLink
ChemiePDFPDFPDFPDFLink
DeutschPDFPDFPDFPDFLink
EnglischPDFPDFPDFPDFLink
EthikunterrichtPDFPDFPDFLink
FranzösischPDFPDFPDFLink
GeographiePDFPDFPDFLink
GeschichtePDFPDFPDFPDFLink
HauswirtschaftPDFPDF
KunsterziehungPDFPDFPDFLink
MathematikPDFPDFPDFPDFLink
MusikPDFPDFPDFLink
PhysikPDFPDFPDFPDF
Religion evang.PDFPDFPDFLink
Religion kath.PDFPDFPDFLink
RussischPDFPDFPDFLink
SozialkundePDFPDFPDFLink
SportPDFPDFPDFLink
TechnikPDFPDFPDF
WirtschaftPDFPDF

Gesamtschule

Dieser Beitrag befindet sich in Bearbeitung.