Menu
menu

Ökoschule Franzigmark

Als eigenständiger Bereich des Umweltzentrums Halle Franzigmark bietet die Ökologie - Schule Schulklassen die Möglichkeit, Unterrichtstage, Projekte bis hin zu Projektwochen zu rahmenplanrelevanten ökologischen Themen durchzuführen. Die Ökoschule ist ein vom Kultusministerium anerkannter, außerschulischer Lernort mit handlungsorientierten Angeboten. Sie ist eine von sechs Öko-Schulen in Sachsen-Anhalt und wird von der Stadt Halle getragen.

An unserer Ökologie-Schule werden für alle Klassenstufen praxisorientierte Angebote aus den Bereichen Sachkunde, Biologie, Geografie, Physik und Chemie - auch fächerübergreifend - angeboten.

Inhaltliche Schwerpunkte sind:
- Natur erleben
- Erforschen der Ökosysteme Weiher, Bach, Wald, Feldgehölz, Trockenrasen und Wiese
- Biotop- und Artenschutz
- Nutzung erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe
- Energiesparen und Klimaschutz
- Schonender Umgang mit den Ressourcen Wasser, Boden, Luft

 

 

Besonderheiten des Standortes

Die Lage am Saaleufer außerhalb von Halle ermöglicht einen Zugang zu verschiedensten Biotoptypen. Neben fließenden und stehenden Gewässern stehen uns Wald-, Wiesen-, Feldgehölz- und Trockenrasenstandorte für Exkursionen zur Verfügung. Die Porphyrkuppen der Brachwitzer Alpen am Saaleufer und das Saaletal bieten auch ein ideales geografisches Exkursionsgebiet.

Mehr als 90 Tier- und Pflanzenarten der Roten Liste Deutschland wurden bisher in unserem Gebiet nachgewiesen.
Informationen zur Natur der Franzigmark sind auf der BUND-Homepage zur Franzigmark (www.franzigmark.de) zu finden.

Kontakt
Ökoschule im UZ Halle Franzigmark
Franzigmark 6
06193 Petersberg OT Morl 
Tel.: 0345/5225137
E-Mail: oekoschule(at)franzigmark.de


www.oekoschule.franzigmark.de