Menu
menu

Überblick

Begabungsförderung als Aufgabe der Schulen rückt zunehmend in den Brennpunkt des Erziehungs- und Bildungsauftrages, denn jeder junge Mensch hat das Recht auf eine seine Begabung, seine Fähigkeiten und seine Neigung  fördernde Erziehung, Bildung und Ausbildung.

 

 

Eine wesentliche Maßnahme bei heterogenen Lerngruppen bestmögliche Einzelergebnisse zu erzielen ist die Individuelle Förderung bzw. Differenzierung in der Unterrichtsgestaltung.

 

 

Auf der Primarstufe sowie den Sekundarstufen I und II gibt es bereits vorhandene Möglichkeiten und Angebote, die derzeitig im Land Sachsen-Anhalt Anwendung finden.

Da unterschiedliche Lernvoraussetzungen innerhalb eines Klassenverbandes unvermeindlich sind, sollte die Begabungsförderung bereits im Rahmen des Unterrichts stattfinden.

 

 

Die vorzeitige Einschulung, die Möglichkeit Jahrgangsstufen zu überspringen oder eine flexible Schuleingangsphase sind erste bestehende Angebote um einen schnelleren Erwerb schulischer Abschlüsse zu ermöglichen.

 

 

Besonders im Sekundarbereich können individuelle Begabungen differenziert an Schulen mit inhaltlichem Schwerpunkt gefördert werden.

 

 

Außerunterrichtliche Angebote sollen die unterrichtlichen Möglichkeiten der Begabungsförderung ergänzen und individuelle Schülersituationen erweitern.

 

 

Außerunterrichtliche Angebote

Wichtige Systemkomponenten der Begabungs- und Begabten­förderung über den Unterricht hinaus sind Sommerakademien und -camps, Schülerwettbewerbe und Schülerlabore. Diese werden nachfolgend bezüglich ihrer Funktion als außerunterrichtliche Angebote dargestellt.

In Sommerakademien, Sommercamps und in der Landesschülerakademie können Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen interessen- und neigungsbezogen unter qualifizierter Anleitung zusammenarbeiten. Vorhandene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Interessen können erweitert und vertieft werden. Durch die Auseinandersetzung mit neuen Themengebieten eignen sich die Schülerinnen und Schüler selbstständig Wissen und Können an und setzen sich im Team mit Problemen auseinander.

Schülerwettbewerbe geben als schulische Veranstaltungen die Möglichkeit zum Leistungs­vergleich, sie tragen dazu bei, Begabungen zu finden und zu fördern. So haben sie einen Bezug zum Fachunterricht oder zu allgemein bildenden Themen der Schule und stellen ein Angebot zur sinnvollen Freizeitgestaltung dar.

Sie geben Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in aufgaben- und problembezogener, selbstständiger Arbeit anzuwenden und dabei Energie, Zielstrebigkeit, Ausdauer und Kreativität zu zeigen und zu entwickeln. Es ist zwischen zwei Arten von Schülerwettbewerben zu unterscheiden:
a)   Landesgrenzen übergreifende Wettbewerbe einschließlich der Qualifikationsrunden auf Landes- und ggf. Bundesebene,
b)   sonstige Wettbewerbe, die mit dem im Schulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt verankerten Bildungs- und Erziehungsauftrag übereinstimmen.

Schülerlabore bieten als außerschulische Lernorte besonders begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich mit moderner naturwissenschaftlicher und ingenieurwissen­schaftlicher Forschung auseinanderzusetzen. Angebote von Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, Museen, Science Centern, Technologie- und Gründerzentren und der Industrie können von Schülerinnen und Schülern genutzt werden. Der direkte Kontakt mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vor Ort ermöglicht auch den Transfer von wissenschaftlichen Arbeitsweisen und Erkenntnissen.

Außerunterrichtliche Angebote ergänzen die unterrichtlichen Möglichkeiten der Förderung besonderer Begabungen. Die vorhandene Vielfalt bezüglich der inhaltlichen Angebote und Organisationsformen ermöglicht eine, der individuellen Schülersituation angepasste Förderung besonderer Begabungen und Neigungen.

 

 

Schneller Erwerb schulischer Abschlüsse

Mit Nutzung folgender Möglichkeiten können Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen die Zeit bis zum Erwerb eines Schulabschlusses individuell verkürzen. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten zur individuellen Förderung sollten im System der Begabungsförderung in Sachsen-Anhalt zielgerichtet berücksichtigt und durch weiterführende Bildungsangebote ergänzt werden.

Eine Maßnahme, die zur Förderung besonders begabter Kinder mit Beginn ihrer Schulzeit ergriffen werden kann, ist die vorzeitige Einschulung. Es besteht die Möglichkeit, Kinder, die das fünfte Lebensjahr vollendet haben, vorzeitig einzuschulen. Für hochbegabte Kinder kann nach erfolgter Diagnostik eine besondere Förderung durch die Grundschule erfolgen.

Daneben besteht die Möglichkeit, dass Schülerinnen bzw. Schüler einen Jahrgang innerhalb einer Schulform überspringen können. Im Sinne der Förderung von besonderen Begabungen ist darauf zu achten, dass die Leistungen insgesamt und die Gesamtpersönlichkeit ein erfolg­reiches Arbeiten in dem entsprechenden Schuljahrgang erwarten lassen. Deshalb sollte bei der Beratung der Erziehungsberechtigten darauf geachtet werden, dass nicht allein eine besondere Begabung auf einem Gebiet das Überspringen eines Schuljahrganges begründet.

Weitere Möglichkeiten für einen früheren Erwerb schulischer Abschlüsse bietet die flexible Schuleingangsphase. Unter Berücksichtigung des Lernstandes, der Lernentwicklung und besonderer Begabungen, Kenntnisse und Fertigkeiten kann die Lernzeit am Anfang der Grundschule individuell verkürzt werden.

 

 

Der Begabungslotse

Das länderübergreifende Online-Portal zur Talentförderung

Wo gibt es ein geeignetes Förderangebot für mein Kind? Welche Schule ist die richtige? Wie kann ich als Lehrer Talententwicklung in den Unterricht einbinden? Der Begabungslotse von Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland, liefert Antworten. Das Online-Portal zur Talentförderung bietet Eltern, Lehrern, Bildungspraktikern und Schülern umfassende Informationen zu konkreten Angeboten und Ansprechpartnern. Zudem präsentiert der Begabungslotse alle 16 Bundesländer in einem eigenen Special mit ihren schulischen und außerschulischen Schwerpunkten und Besonderheiten in der Begabungs- und Talentförderung.


Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.
Mehr Informationen zu Bildung & Begabung und zum Begabungslotsen finden Sie unter www.bildung-und-begabung.de/ und www.begabungslotse.de.