Menu
menu

DigitalPakt Schule

Mit dem DigitalPakt Schule wollen Bund und Länder für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik sorgen. Um das Ziel zu erreichen, haben Bund und Länder die Verwaltungsvereinbarung für den DigitalPakt unterzeichnet. Zuvor hatten Bundestag und Bundesrat Artikel 104c des Grundgesetzes geändert und damit die verfassungsrechtliche Grundlage für den DigitalPakt Schule geschaffen. Finanziert wird der DigitalPakt aus dem Digitalinfrastrukturfonds, einem so genannten Sondervermögen, das Ende 2018 errichtet wurde.

Die Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern können Sie hier abrufen.

Weitere Informationen zum DigitalPakt Schule auf den Webseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Umsetzung in Sachsen-Anhalt

Antragsverfahren

Für den Antrag werden zwei wesentliche Punkte unterschieden:

  1. Digitale Infrastruktur - alles was zum Schulgebäude gehört
  2. Technisch-pädagogische Einsatzkonzepte - die konkrete Nutzung von digitalen Medien im Unterricht

Antragsberechtigt sind Schulträger. Je Schulstandort kann der Schulträger mind. einen Antrag stellen. Dieser Antrag umfasst:

  • Mantelbogen
  • Anlage "digitale Infrastruktur" - vom Schulträger auszufüllen
  • Anlage "technisch-pädagogisches Einsatzkonzept" - von der Schule auszufüllen
  • Anlage "Sicherstellung von Betrieb, Wartung und Support" - vom Schulträger auszufüllen

In einem Antrag können auch mehrere technisch-pädagogische Einsatzkonzepte für eine Schule beantragt werden.

 

Antragsannehmende Stelle:
Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt
DigitalPakt Schule / LINDIUS
Riebeckplatz 9
06110 Halle (Saale)

Bewilligungsbehörde:
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Referat 306 - Schulbau- und IKT-Förderung
DigitalPakt Schule
Maxim-Gorki-Straße 7
06114 Halle (Saale)

Landeskoordinierungsstelle

Für die organisatorische und administrative Umsetzung des DigitalPakt Schule hat das Land Sachsen-Anhalt die Landesinitiative für nachhaltige digitale Infrastrukturen für Unterricht und Schule, kurz LINDIUS, ins Leben gerufen und am LISA in Halle etabliert.

Aufgaben der Landeskoordinierungsstelle sind:

  • Fachliche, technische Beratung von Schulträgern und Schulen für die Beantragung von Mitteln aus dem DigitalPakt Schule
  • Technische Beratung von Schulträgern und Schulen zur Ausstattungsplanung entsprechend der Rahmenempfehlungen zur schulischen IT-Ausstattung (Hard- und Software)
  • Antragsannahme und –prüfung
  • Dokumentation und Sammlung der notwendigen Unterlagen
  • Antragsweiterleitung an des Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
  • Öffentlichkeitsarbeit, Bereitstellung von Informationen zum DigitalPakt Schule
  • Mitwirkung an landes- und bundesweiten Arbeitsgruppen
  • Schnittstelle zu Regelaufgaben des Landes (z. B. Lehreraus- und -weiterbildung)


Kontakt

Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt
DigitalPaktSchule / LINDIUS
Herr Günther (Landeskoordinator)
Tel. (0345) 2042 -239
E-Mail: lisa-digitalpakt(at)sachsen-anhalt.de